Ihr Merkzettel
Ihr Merkzettel ist noch leer. Fügen Sie einfach Reiseangebote hinzu!

Praktika für kreative Köpfe!

Mit unseren Reisen möchten wir unsere Kunden begeistern und Programme mit neuen Ideen präsentieren. Dabei gehen wir gemeinsam mit unseren Kunden und Mitarbeitern neue Wege.

Wir suchen derzeit ab Juli 2018 eine/n Praktikanten/in für 3 bis 6 Monate oder länger für unseren Bereich Reiseorganisation.

Wir sind ein kleines Team von motivierten Menschen und möchten Ihnen die Gelegenheit geben, alle Bereiche eines Reiseveranstalters kennen zu lernen.

Der Geschäftsführer Uli Gerstmeier hält durch seine Lehraufträge an der Hochschule Kempten Kontakt zu Wissenschaft und Lehre und ist dadurch Mittler zwischen Ausbildung und Praxis am Arbeitsplatz.     



Die wichtigsten Arbeitsinhalte des Praktikums sind:

  • Ausarbeiten von Reiseprogrammen und Angeboten. Sie erstellen, mit unserer Hilfe, den Kunden entsprechende Angebote. Dabei greifen Sie auf unsere Kontakte und Verbindungen zurück. Gegebenenfalls recherchieren Sie im Internet und am Telefon die besten Hotels, Reiseleiter, Reiserouten sowie die interessantesten und schönsten Besichtigungspunkte.
     
  • Reservierung und Buchung von Reiseleistungen bei unseren Leistungsträgern Nach Buchung durch den Kunden bestätigen Sie alle angebotenen Leistungen bei unseren Partnern und erstellen die Buchungsbestätigung für unsere Kunden.
     
  • Erstellen von Reiseunterlagen und –handbüchern bzw. -abläufen Um unseren Kunden und deren Reisegästen einen reibungslosen Reiseverlauf zu gewährleisten, erstellen Sie für jede Reise einen detaillierten Reiseverlauf. Dabei erläutern Sie für jeden Tag den Ablauf desselben und geben Uhrzeiten, Treffpunkte, Anfahrtsbeschreibungen, Parkmöglichkeiten, Menüs u.v.m. bekannt.
     
  • Mithilfe bei Marketingaktionen In regelmäßigen Abständen erstellen wir Fax- und E-Mail-Mailings. Dabei möchten wir neue Programme oder Programmideen vorstellen. Wir freuen uns auf Ihren Input!


Interview mit Vanessa, eine unserer Praktikantinnen von September 2014 bis Januar 2015:

Vanessa, du machst ja nun schon seit 3 Monaten Praktikum bei APPINA. Wie hat es dir bis jetzt gefallen? Was waren deine Highlights? Und was die Tiefpunkte?
Bis jetzt gefällt es mir sehr gut bei APPINA. Ich habe mich schon richtig gut eingelebt und kann meine Aufgaben selbständig erledigen. Bestimmte Highlights kann ich gar nicht nennen - es freut mich jedes Mal wieder, neue Angebote zu schreiben und spezielle Wünsche der Kunden zu recherchieren. Wenn man für ein Angebot viel recherchiert und der Kunde das Angebot storniert, ist es ein Tiefpunkt.

Was studierst du denn eigentlich? Und warum hast du dich bei APPINA beworben? Wo siehst du den Bezug zu deinem Studium? Oder anders gefragt warum hast du dich für ein Praktikum bei APPINA entschieden?
Ich studiere Tourismusmanagement an der Hochschule München und bin im 4. Semester. Vieles hier bei APPINA Travel erinnert mich an meine Theoriestunden vom Studium und es gelingt mir gut, mein theoretisches Wissen in die Praxis umzusetzen. Auf APPINA Travel bin ich durch Zufall im Internet gestoßen und es hat mich sofort angesprochen, da ich auf der Suche nach einem Praktikum bei einem Reiseveranstalter war. Nach meinem Vorstellungsgespräch habe ich gehofft, dass ich mein Praktikum hier absolvieren kann. Meine Erwartungen wurden sogar noch übertroffen.

Kannst du dich noch an deinen ersten Tag bei uns erinnern - wie war er? 
Ich weiß noch, dass ich ein wenig aufgeregt war, die Aufregung jedoch schnell verging als mich Susanne und Monika empfangen haben. Mit mir zusammen hat noch eine andere Praktikantin angefangen, uns wurden dann die Räume gezeigt, auf was wir achten müssen und natürlich unsere eigenen Arbeitsplätze. Ich habe mir dann erst einmal alle System angeschaut und das "APPINA Handbuch" durchgelesen.

Sicherlich hast du bei uns auch viel gelernt. Was bleibt dir wohl am längsten in Erinnerung und was hilft dir in naher Zukunft weiter? 
Am längsten werden mir das Reiseunterlagenerstellen und Angeboteschreiben in Erinnerung bleiben. In naher Zukunft hilft mir, dass ich den genauen Ablauf eines Reiseveranstalters kenne und weiß, auf was man speziell achten muss.

Gibt es auch Erfahrungen, auf die du hättest verzichten können? / Was war dein bisher schönster und dein schlimmster Praktikumsmoment? 
Ich hatte bisher viele schöne Praktikumsmomente, aber ich glaube der schönste war es, meine ersten selbst erstellten Reiseunterlagen an den Kunden zu senden. Schlimmster Praktikumsmoment? (sie runzelt die Stirn und überlegt - ihr fällt nichts ein)

Welche Aufgaben haben dir am meisten Spaß gemacht? 
Wie man an den Antworten vorher schon sehen kann, haben mir die Reiseunterlagen zu erstellen und Angebote zu schreiben am meisten Spaß gemacht. Was war deine größte Herausforderung? Ich denke, die größte Herausforderung war für mich, ein Konzert in Südtirol für eine Seniorengruppe zu recherchieren.

Hattest du auch Kontakt mit Kunden? Und wie haben sich diese dir gegenüber verhalten? 
Ja, wenn Kunden bezüglich Rückfragen angerufen haben, waren diese immer sehr nett und verständnisvoll.

Gab es auch Tage/ Momente, an denen du gar nichts zu tun hattest? 
Ich kann mich an keinen erinnern. Durch die Umstellung auf das neue System, gibt es immer viel zu tun. Und sollte es doch mal so sein, kurz Bescheid geben und man ist wieder mitten im Geschehen.

Wie eng ist die Beziehung zu deinen Kollegen?
Ich verstehe mich gut mit allen Kollegen, die Atmosphäre ist sehr angenehm und wie oben schon erwähnt, fühlt man sich ab der ersten Minute bei APPINA Travel wohl.

Gibt es etwas, was dir an APPINA gar nicht gefällt und was du unbedingt ändern wolltest?
Für die Praktikanten würde mir einfallen, dass diese auch mit zwei Bildschirmen arbeiten. Das würde viel Zeit sparen.

Hat dir die Zeit bei APPINA geholfen, genauere Vorstellungen von deiner beruflichen Zukunft zu erlangen? Gibt es etwas, was du hier gemacht hast, was du unbedingt auch später im Job machen willst? 
Das Praktikum hat mir für meine berufliche Zukunft sehr viel gebracht. Ich kann mir sehr gut vorstellen bei einem Reiseveranstalter zu arbeiten, wüsste aber nicht, für welche Tätigkeit genau, da mir vieles sehr Spaß macht.

Was hättest du dir noch gewünscht?
Ich habe viel mehr Einblicke in die Abläufe bekommen als ich erwartet habe. Wenn es ein Thema gab, über das ich noch mehr wissen wollte oder bei dem ich die Logik dahinter nicht verstanden habe, habe ich den Kollegen Bescheid gegeben und dann wurde mir dieses auch genauer erklärt.

Wem würdest du APPINA weiterempfehlen? Für wen, deiner Ansicht nach, eignet sich hier ein Praktikum am besten? 
Meiner Meinung nach würde ich APPINA Travel jedem empfehlen, der sich für den Ablauf eines Reiseveranstalters interessiert und im besten Fall Tourismusmanagement studiert. Man bekommt bei APPINA so viele verschiedene Einblicke und kann wertvolle Erfahrungen für die Zukunft sammeln.

2. Platz bei den PRAKTIKA Awards:

Bei den PRAKTIKA Awards 2010 wurde APPINA TRAVEL GmbH mit einem zweiten Platz in der Kategorie Bestes Praktikumsprogramm, kleine und mittlere Unternehmen ausgezeichnet.

Bei den PRAKTIKA Awards werden branchenübergreifend und bundesweit Betriebe, die Praktika anbieten auf Herz und Nieren überprüft. Dabei werden sehr hohe Qualitätsmaßstäbe angelegt, die Praktikumsprogramme der Betriebe werden einer ausführlichen Prüfung unterworfen. So wird auch bei der APPINA TRAVEL GmbH sehr viel Wert auf einen strukturierten Ablauf des Praktikums gelegt, das kontinuierlich durch einen Mentor betreut wird.

Praktika.de lobte vor allem das regelmäßige Feedback, individuelle Förderung sowie fundierte Einblicke in alle Arbeitsbereiche. Ebenso wurde hervorgehoben, dass für ungefähr 70% der Mitarbeiter ihr Praktikum ein erfolgreicher Karrierestart bei APPINA TRAVEL war.