Ihr Merkzettel
Ihr Merkzettel ist noch leer. Fügen Sie einfach Reiseangebote hinzu!

Polen

Geschichte und Zukunft zwischen Ost und West

Geschichte und Zukunft zwischen Ost und West

Programmvorschlag

1. Tag: Industriestadt Posen

Heute reisen Sie nach Posen an. Lernen Sie die Stadt bei einem ca. 1,5-std. Stadtrundgang näher kennen. Unter dem Thema „Industriestadt und Messe in Posen“ sehen Sie unter anderem den Marktplatz, das Kaiserschloss und die alte Brauerei. Das Abendessen genießen Sie im Restaurant Brovaria. Treffen Sie einen Bierbrauer und lauschen Sie seinen Erläuterungen über die Geschichte der Posen Brauerei. Übernachtung in Ihrem Hotel in Posen.


2. Tag: Auf den Spuren des Kopernikus in Thorn

Frühstück im Hotel. Anschließend fahren Sie weiter nach Thorn (ca. 154 km entfernt; ca. 2,5 Std. Fahrt). Während einer thematischen Stadtführung werden Sie die Geburtsstadt des berühmten Nikolaus Kopernikus erkunden und dabei sicherlich noch einige Geheimnisse aufdecken. Dabei darf selbstverständlich der Besuch des Geburtshauses nicht fehlen: Geben Sie acht – vielleicht begegnen Sie doch noch dem Kopernikus? Am späteren Nachmittag setzen Sie Ihre Reise in Richtung Danzig fort (ca. 177 km; ca. 3 Std. Fahrt). Abendessen und Übernachtung im Hotel in Danzig.


3. Tag: Danzig und der Weg zur Freiheit

Der heutige Tag widmet sich dem Weg zur Freiheit Polens. Danzig spielte dabei eine sehr wichtige Rolle, da hier der Anfang der polnischen Freiheitsgeschichte war. Erfahren Sie bei einer Stadtführung mehr über die Geburt der Solidarno??, einer polnischen Gewerkschaft, die 1980 aus einer Streikbewegung heraus entstand und an der politischen Wende 1989 entscheidend mitwirkte. Außerdem sehen Sie die Ausstellung „Der Weg zur Freiheit“, die Marienkirche, die Patrizierhäuser und den Dom zu Oliwa. Den Abend können Sie bei einem Fischabendessen im Restaurant „Pod ?ososiem“ genießen. Übernachtung in Ihrem Hotel in Danzig.


4. Tag: Marienburg & Masuren

Nach dem Frühstück verlassen Sie heute Danzig in Richtung Masuren. Dabei machen Sie einen Stopp an der Marienburg mit Besichtigung. Die Marienburg ist das größte Schloss des Deutschen Ordens in Polen. (ca. 63 km von Danzig entfernt; ca. 1,20 Std. Fahrt). Anschließend fahren Sie weiter in die Masurenregion und besuchen dort die Heilige Linde und die Wolfschanze, das ehemalige Hitlerquartier. (ca. 215 km von Marienburg entfernt; ca. 4 Std. Fahrt). Abendessen & Übernachtung in Ihrem Hotel in Mragowo. Alternativ können Sie das Abendessen auch im Schlossrestaurant Ryn genießen (zusätzlich ca. 20 km Fahrt).


5. Tag: Warschau

Frühstück im Hotel. Anschließend geht Ihre Reise weiter in die Hauptstadt Polens – nach Warschau (ca. 200 km; ca. 3,5 Std. Fahrt). Die Stadt lernen Sie am Nachmittag bei einer halbtägigen Stadtführung kennen. Warschau gilt als Knotenpunkt von Altem und Neuem, ist eine der sich am schnellsten entwickelnden Städte Europas und mittlerweile polnisches Zentrum für Kultur, Politik, Wissenschaft und Handel geworden. Erleben Sie wie die Stadt die Chance zur Weiterentwicklung nutzt, welche sich aus dem Entstehen des freien Marktes und der Demokratieentwicklung ergeben hat. Sehen Sie u.a. das Königsschloss, den ?azienki Komplex  und den Palais der Kultur. Lassen Sie den Tag bei einem Abendessen z.B. im Restaurant Fabryka Trzciny, einem modernen Restaurant in Warschau, das sich in einem Business- und Kulturzentrum befindet, ausklingen. Übernachtung in Ihrem Hotel in Warschau.


6. Tag: Industriestadt Łódź & Breslau

Heute begeben Sie sich nach dem Frühstück in Richtung Breslau (ca. 349 km; ca. 7 Std. Fahrt). Auf der Fahrt machen Sie einen kurzen Stopp in der Industriestadt Łódź, die als polnische Textilmetropole bezeichnet wird. In Breslau angekommen gewinnen Sie einen ersten Überblick von Breslau bei einem kurzen abendlichen Spaziergang. Abendessen und Übernachtung in Ihrem Hotel in Breslau.


7. Tag: Breslau

Frühstück im Hotel. Heute Vormittag unternehmen Sie einen Ausflug nach Trzebnica (ca. 25 km von Breslau entfernt; ca. 40 Minuten Fahrt) und besichtigen dort das Kloster. Das Zisterzienserinnenkloster beherbergt das Grab der Hl. Hedwig von Schlesien, die Schirmherrin Polens. Anschließend fahren Sie zurück nach Breslau. Genießen Sie dort den Nachmittag beim Bummeln durch die Stadt. Schlendern Sie z.B. über den lebhaften Marktplatz mit vielen Straßencafés und über die unzähligen Brücken der Stadt. Das Abendessen nehmen Sie im Restaurant Schweidnitzer Keller ein. Anschließend können Sie auf Wunsch noch die Oper besuchen oder Sie können den Abend gemütlich ausklingen lassen. Übernachtung in Ihrem Hotel in Breslau.


8. Tag: Heimreise


Copyright Programm und Bilder: © APPINA TRAVEL GmbH

Shanice Byrd

Telefon +49 89 189345 41

Fax +49 89 189345 42

E-Mail shanice.byrd(at)appina-travel(dot)com

Angebot anfragen

Reiseanfrage für Programmvorschlag
Angaben zu Ihrer Reisegruppe
Ihre Kontaktdaten
Bemerkungen
Ich stimme zu, dass meine Angaben aus dem Kontaktformular zur Beantwortung meiner Anfrage erhoben und verarbeitet werden. Die Daten werden nach abgeschlossener Bearbeitung Ihrer Anfrage gelöscht. Hinweis: Sie können Ihre Einwilligung jederzeit für die Zukunft per E-Mail an info@appina-travel.com widerrufen.

Dieses Reiseprogramm gefällt Ihnen?

Ihre Vorteile

Begeben Sie sich auf den Spuren der Geschichte und Zukunft Polens.

Unterkünfte für Sie reserviert

3 - 4-Sterne Hotels

Leistungen

  • 7 × Übernachtung (1 × Posen, 2 × Danzig, 1 × Masuren, 1 × Warschau, 2 × Breslau)
  • 7 × Frühstück
  • 3 × Abendessen im Hotel
  • 4 × Abendessen in einem Restaurant
  • 1 × ca. 1,5-std. Stadtrundgang Posen zum Thema „Industriestadt und Messe in Posen“
  • 1 × ca. 2,5-std. Stadtführung Thorn zum Thema „Kopernikus ohne Geheimnisse“ inkl. Besuch des Geburtshauses von Kopernikus
  • 1 × ganztägige Stadtführung Danzig/Gdingen zum Thema „der Weg zur Freiheit“
  • 1 × Besichtigung Marienburg
  • 1 × Besichtigung Heilige Linde
  • 1 × Besichtigung Wolfschanze
  • 1 × ca. 3,5-std. Stadtführung Warschau
  • 1 × kurzer abendlicher Spaziergang durch Breslau
  • 1 × Besichtigung des Zisterzienserinnenklosters in Trzebnica

Detaillierte Informationen zum Umgang mit Nutzerdaten finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.